Logo der Kanzlei Dr. Spann in Farbe

5.000 EUR für die Ausbildungsförderung bedürftiger Kinder in Nepal

Bild von Spendenübergabe
Auf dem Bild von links:
Stephan Antwerpen, 1. Bürgermeister Altötting
Dr. Karin Widmann, Sano Madad
Eva Maria Spann
Claudia Spann, Partnerin Kanzlei Dr. Spann PartGmbB
Dieter Prenninger-Hackl, stellvertretender Vorsitzender Sano Madad
Wolfgang Bauer, Kassier Sano Madad
Sunil Tamang, Sekretär Sano Madad
Dr. Peter Widmann, stellvertretender Vorsitzender Sano Madad

Täglich zur Schule gehen, Bildung fürs Leben erfahren und einen guten Beruf erlernen – in unserem Land eine Selbstverständlichkeit. Nicht so in Nepal. Dort braucht es Vereine wie Sano Madad, die sich für die Ausbildungsförderung bedürftiger Kinder einsetzen, damit diese eine Perspektive haben.

Eine tolle Sache, findet Claudia Spann, Partnerin der Kanzlei Dr. Spann PartGmbB für Steuer und Recht aus Wertingen: „Wir sind seit vielen Jahren Ausbildungsbetrieb, junge Menschen und ihre Zukunft sind für uns eine Herzensangelegenheit. Deshalb war für uns klar, dass wir ein Bildungsprojekt mit einer größeren Spende unterstützen möchten. Die Arbeit von Sano Madad in Nepal hat uns tief beeindruckt.“ 5.000 Euro spendet Spann mit der gesamten Kanzlei für das Patenprogramm in der Bergregion Langtang in Nepal.

Der Verein Sano Madad aus Altötting übernimmt in Nepal mittlerweile für mehr als 60 Kinder im Alter zwischen 4 und 25 Jahren die Kosten für Schule, College und Berufsausbildung. Die meisten Kinder besuchen ein Internat in Kathmandu, für die kleinsten Kinder aus den entlegenen Bergdörfern des Langtang Nationalparks baute Sano Madad vor vier Jahren eine Schule auf 3500 Metern Höhe. Keine einfache Angelegenheit, wie man sich sicherlich vorstellen kann. Noch dazu unterstützt der Verein Sano Madad e.V. Familien in Nepal, die durch das schwere Erdbeben 2015 alles verloren haben. „Das Geld wird wirklich dringend gebraucht und hier ist es gut investiert. Jeder Cent kommt an – und das ist es, was zählt“, so Spann.

Fernwartung

Mandanten-Fernbetreuung Kunden-Modul für Windows

Wir setzen das von DATEV zur Verfügung gestellte Fernbetreuungstool ein. Es ist auf allen Versionen von Windows lauffähig und geeignet. 

Hinweis: Laden Sie das Modul bei jeder Nutzung erneut herunter, es wird nicht empfohlen die Datei lokal auf Ihren Systemen abzuspeichern. Nur so ist gewährleistet, dass immer mit der neuesten Programmversion gearbeitet wird und somit alle Funktionen zur Verfügung stehen.

Mit Ihrer explizit erteilter Zustimmung auf Ihrem PC können wir über das Internet Unterstützung leisten und so „direkt vor Ort“ sein. Wir wiederum können Ihnen Einsicht auf den Bildschirminhalt unseres Rechners geben. Durch den gemeinsamen Blick auf einen Bildschirm oder durch das Steuern Ihres Rechners – online über Internet – können Fragen schnell und einfach geklärt werden.